Savutec Herstellungsprozess

Herstellungs­prozess

So stellen wir aus Holz und Baumwolle Vulkanfiber her

Die Vorstufe/Rohpapier

Als Materialgrundstoff für die Herstellung von Vulkanfiber SAVUTEC® dient der nachwachsende Rohstoff Cellulose in Form von hochwertigem Spezialpapier. Es kommen insbesondere Papiere aus Baumwoll-Linters und / oder Zellstoffen zum Einsatz. Die dafür benötigten speziellen Zellstofffasern stammen ausschließlich aus zertifizierter Waldbewirtschaftung (FSC / PEFC). Diese nachhaltigen Naturmaterialien werden zunächst in voneinander unabhängigen Verfahren für die weitere Verarbeitung aufbereitet. Die hierfür eingesetzten ca. 3-5 mm langen Baumwoll-Linters-Fasern sind für die Herstellung von Textilien ungeeignet („unverspinnbare Kurzfasern“). Sie werden aus den Samenhaaren der Baumwollblüten gewonnen. Nach der Ernte werden die Baumwoll-Linters mechanisch gereinigt, gekocht und gebleicht.

Das Holz wird hingegen nach dem Entrinden und Zerkleinern aufgeschlossen, wobei beim Aufschluss Lignin und Hemicellulose herausgelöst werden. Der daraus entstehende Zellstoff wird gereinigt und gebleicht, um die Ligninrückstände zu entfernen. Die gewonnenen weißen und weichen Linters- sowie Zellstoff-Fasern sind Rohstoffe für das hochwertige Papier, welches auf speziell dafür eingerichteten Papiermaschinen hergestellt wird. Dafür werden die Fasern in Wasser dispergiert und zu einem Papierbrei verarbeitet. Dieser Brei, der anfangs zu 99 % aus Wasser besteht, fließt über ein Endlos-Sieb und wird dabei nach und nach entwässert. Die aufgewickelten Rohpapierbahnen werden bei Sachsenröder pergamentiert.

Die Pergamentierung/Vulkanfiber SAVUTEC®

Bei der Pergamentierung werden eine oder mehrere Lagen Rohpapier durch ein Bad mit konzentrierter Schwefelsäure gezogen, abgepresst und anschließend in immer schwächer konzentrierten Bädern ausgewaschen. Die Säure sorgt dafür, dass sich die Fasern neu verknüpfen und sich eine sogenannte Hydratcellulose bildet. Beim langsamen Herauslösen der Schwefelsäure entsteht hierbei ein Netzwerk, das alle aufeinanderliegenden Papierbahnen bedeckt. Dieser Vorgang, die sogenannte Lagenbildung, kommt einer „Verschweißung“ der einzelnen Papierlagen in sich und auch zwischen den einzelnen Lagen gleich. Die Schwefelsäure dient als Katalysator, der vollständig und rückstandsfrei ausgewaschen wird (neutraler pH-Wert 7). Anschließend wird die Vulkanfiber SAVUTEC® getrocknet, aufgewickelt und verpackt.